Kontaktgrill Rezept für Verliebte

Dieser Artikel ist ein Beitrag zur Blogparade „Das beste Rezept für Verliebte“ der Seite mental Love.

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Sofern man zum ersten Date nicht mit der Angebeteten oder dem Angebeteten Essen geht, ist es ratsam, sich etwas Besonderes für das gemeinsame Essen zuhause auszudenken. Denn man weiss ja nie, ob vielleicht etwas längeres daraus wird. Falls ja, wird man sich später immer wieder an dieses erste gemeinsame Essen in trauter Zweisamkeit erinnern.

Das Menü sollte nicht zu üppig ausfallen und vor allem sollte es auch leicht bekömmlich sein. Denn man möchte schliesslich nicht, dass der Moment des ersten Kusses, der vielleicht nach dem Essen zustande kommt, durch Unwohlsein oder Magenknurren beeinträchtigt wird. Wer einen Kontaktgrill hat, ist hier klar im Vorteil. Denn mit einem Kontaktgrill lässt sich fettarmes, leichtes, bekömmliches und gesundes Essen zubereiten.

Für unser Kontaktgrill Rezept für Verliebte benötigen wir einen Multigrill mit Barbecue-Funktion.

Folgende Multigrillmodelle kommen hierfür in Frage:

Rezept: Gegrillte Auberginen mit Joghurtdressing

Kontaktgrill oder Multigrill eignen sich nicht nur für die Zubereitung fleischlastiger Gerichte. Auch vegetarische Speisen lassen sich sehr gut auf einem Elektrogrill zubereiten. Vegetarische Gerichte eignen sich für das erste Date besonders gut, da man eventuell noch nicht weiss, welche Vorlieben der oder die andere hat. Nicht wenige Menschen ernähren sich heute vegetarisch oder fleischarm. So ist man mit einem vegetarischen Barbecue am ersten Abend auf der sicheren Seite.

Auberginen haben für Gemüse einen recht hohen Proteingehalt von etwa 1 g/ 100 g. Für zusätzliche Proteine bei unserem Kontaktgrill Rezept für Verliebte sorgt eine leichte und frische Joghurtsosse, die anschliessend über die gegrillten Auberginen gegeben wird.

Folgende Zutaten werden für das Kontaktgrill Rezept für Verliebte benötigt:

  • 1 grosse Aubergine oder zwei kleinere Auberginen
  • 250 g Naturjoghurt (1,5 % Fett)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Ein Schuss Olivenöl
  • 15 Blätter Minze, frische
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Die Vorbereitung

Vor allem in der mediterranen Küche sind Auberginen wesentlicher Bestandteil. Richtig zubereitet sind sie nicht nur lecker sondern auch gesund. Denn Auberginen enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin C, Vitamin A, Kalzium, Magnesium und Eisen.

Bei der Zubereitung von Auberginen gibt es jedoch einiges zu beachten:

Grüne und rohe Auberginen haben einen recht hohen Solaningehalt. Deswegen dürfen nur reife und erhitzte Auberginen verzehrt werden, da man sich sonst den Magen verderben kann. Ausserdem enthalten Auberginen Bitterstoffe, die sich aber leicht ausspülen lassen. Dazu legt man die aufgeschnittenen Auberginen in etwas gesalzenes Wasser und lässt sie anschliessend für etwa eine halbe Stunde liegen. Anschliessend wechselt man das Wasser und wiederholt den Vorgang noch einmal.

Nach dem Abtropfen können die Auberginen auch schon auf den Grill gelegt werden.

Die Zubereitung

1. Das Joghurtdressing

  • Arbeitszeit: Etwa 10 Minuten
  • Anschliessende Ruhezeit „zum Durchziehen lassen“: Etwa 30 Minuten

Zwei Drittel der Minzeblätter so klein wie möglich schneiden. Das andere Drittel brauchen wir anschliessend für die Garnierung. Nun geben wir den Zitronensaft und die zerschnittene Minze in den Joghurt. Mit etwas Salz und Pfeffer wird nun alles gut vermischt und abgeschmeckt. Anschliessend kommt das Joghurtdressing für 30 Minuten in den Kühlschrank.

2. Grillen der Auberginen

Auberginen können mit oder ohne Öl auf dem Kontaktgrill zubereitet werden. Um den mediterranen Touch den dieses Rezept aufgrund der Auberginen sowieso schon hat noch etwas zu verstärken, kann vor dem Grillen noch ein Schuss Olivenöl dazugegeben werden. Das Olivenöl macht die Auberginen nicht nur „geschmeidiger“, sondern es verleiht ihnen auch zusätzlich noch eine dezente mediterrane Geschmacksnote.

Um die Garzeit zu verkürzen, werden die Auberginen in dünne etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Bei mittlerer Hitze brauchen die Auberginen so etwa 3 Minuten pro Seite.

3. Anrichten

Die gegrillten Auberginen werden auf ein Holzbrett oder einen Teller gelegt. Anschliessend kommt etwas Joghurtdressing darüber. Zum Garnieren werden am Ende noch ein paar frische Minzeblätter darüber gegeben.

Bon Appétit

Anmerkung:

Auberginen sollten heiss verzehrt werden. Kalt können sie zwar auch genossen werden, aber heiss vom Grill schmecken sie am besten.

Jetzt die günstigsten Preise für Kontaktgrill vergleichen

Kontaktgrill Rezept für Verliebte: Gegrillte Auberginen mit Joghurtdressing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.